Installation/Neuinstallation/ISO-Datei herunterladen und brennen

Artikel Getestet.png

Dieser Artikel wurde getestet unter:

Dieser Artikel ist für alle Versionen von Kubuntu gültig.

Hier wird beschrieben, wie man die ISO-Datei einer Kubuntu CD herunterladen kann und wie man es anschließend brennt.

Inhaltsverzeichnis

Herunterladen der ISO-Datei

Eine Liste von Spiegelservern, bei denen man die entsprechende ISO-Datei herunterladen kann, kann man zum Beispiel bei kubuntu-de.org einsehen. Wobei es dafür verschiedene Wege gibt:

Herunterladen mit Browser

Herunterladen mit Browser
Man kann in den meisten Browsern mit der rechten Maustaste das Kontextmenü öffnen und dort mit der Funktion Ziel speichern unter die Datei herunterladen.

Bei größeren Dateien empfiehlt sich der Einsatz eines Downloadmanagers wie zum Beispiel kget.

Herunterladen mit BitTorrent

Herunterladen mit BitTorrent
Die entsprechenden torrent-Dateien kann man auf denselben Spiegelservern bekommen, sie haben nur ein .torrent zusätzlich am Ende. Auch auf der Downloadseite von kubuntu-de.org gibt es Verknüpfungen zu den .torrent Dateien. Diese kann man dann mit jedem beliebigen BitTorrent-Client nutzen und somit Kubuntu herunterladen. Unter Kubuntu 8.10 ist standardmäßig ktorrent installiert.

Herunterladen mit wget

Kennt man die genaue URL zu einer Datei, so kann man diese auch mit wget herunterladen. Für eine ISO Datei von Kubuntu 8.10 i386 als Desktop CD die auf dem Spiegelserver "uni-bayreuth.de" zu haben ist, sieht der Befehl beispielsweise folgendermaßen aus:

wget http://ftp.uni-bayreuth.de/linux/ubuntu/releases/kubuntu/intrepid/kubuntu-8.10-desktop-i386.iso

Installationsmedium erstellen

Da die ISO-Dateien seit Kubuntu 12.04 leider größer als 700 MB sind passend sie nicht mehr auf eine einfache CD. Daher gibt es nun nur noch die Möglichkeit das Image entweder auf eine DVD zu brennen oder aber einen Live-USB-Stick zu erstellen.

Live-USB-Stick erstellen

Es gibt viele Wege so einen Stick zu erstellen. Exemplarisch wird hier das Programm UNetbootin erklärt und ausserdem der Weg über das Unix-Kommandozeilentool "dd" beschrieben.

Unetbootin

Das Programm ist sowohl für Linux als auch für Windows erhältlich. Die Vorgehensweise ist dabei hier genauer beschrieben. Dabei ist die Bedienung unter Linux und Windows fast gleich.

Da in der Anleitung nur die Vorgehensweise für Kubuntu beschrieben wird hier noch weitere Möglichkeiten UNetbootin zu installieren:

Installation unter anderen Linuxdistributionen:

Zuerst sollte man immer in den Paketquellen der jeweiligen Distribution suchen. Sollte jedoch dort das Programm nicht gefunden werden kann es auch hier heruntergeladen werden.

Anschließend muss es noch mit diesem Befehl ausführbar gemacht werden:

chmod +x ./unetbootin-linux

und kann nun genauso benutzt werden wie jedes andere Linuxprogramm auch

Installation unter Windows 2000/XP/Vista/7:

Das Programm kann hier heruntergeladen werden.

Installiert wird es, wie unter Windows üblich, durch das Ausführen der .exe Datei.

dd

Mit dem Kommandozeilentool "dd" lässt sich relativ schnell und einfach ein, bereits heruntergeladenes Image auf einen anderen Datenträger kopieren.

In diesem Beispiel wird davon ausgegangen das der USB-Stick als /dev/sdc erkannt wurde. Der Pfad muss natürlich je nach Gegebenheit geändert werden.

Zuerst wird der Stick ausgehängt:

sudo umount /dev/sda1

Anschließend wird das Image kopiert:

sudo dd if=<pfad_zu_der.iso>/iso_image.iso of=/dev/sdc bs=4M 

Den Parameter bs=4M kann man auch weglassen, aber er beschleunigt den Kopiervorgang. Nach dem Befehl

sync 

kann das Medium entfernt werden und der Live-USB-Stick genutzt werden.

Brennen der ISO-Datei

Auch hier gibt es wieder viele Wege, auf verschiedenen Betriebssystemen:

Windows

Nero

Das Fenster Neue Zusammenstellung schliessen. Unter dem Menupunkt Datei den Unterpunkt CD-Image Brennen wählen. Die .iso-Datei auswählen und brennen.

burnatonce

Unter Menupunkt Datei den Unterpunkt Neues Image laden wählen. Die .iso-Datei auswählen und brennen.

Burn4Free

Es gibt einen Punkt auf der Graphischen Oberfläche der nennt sich ISO Brennen. Die .iso-Datei auswählen und brennen.

ISO Recorder

Download des Programms, anschließend "Assistenten zum Brennen" ausführen.

Linux

K3b

Unter Menüpunkt Extras den Unterpunkt CD und dann CD-Abbild brennen** wählen. Die .iso-Datei auswählen und den Brennvorgang starten.

Schritt 1
Schritt 2
Schritt 3
Schritt 4
Schritt 5

cdrecord

Im Ordner mit der iso-Datei auf der Kommandozeile

cdrecord speed=24 dev=/dev/hdd kubuntu.iso'

eingeben. Der Paramater dev und der Pfad zum ISO müssen natürlich angepasst werden.

Verwenden der ISO-Datei

Mit dieser CD/DVD kann man dann Kubuntu

  • mit einer Desktop-CD wie eine LiveCD starten und anschließen installieren.
  • mit einer Alternate-CD installieren.