Installation/Upgrade

UbuntuCoF.png

Dieser Artikel basiert auf UpgradeNotes aus der Benutzerdokumentation von Ubuntu.

Ein Upgrade ist der Prozess, von einer früheren Version von Kubuntu auf eine neuere Version zu aktualisieren. Ein Beispiel dafür wäre ein Upgrade von Kubuntu 6.06 (Dapper Drake) auf Kubuntu 6.10 (Edgy Eft). Es ist nicht empfehlenswert dabei Versionen zu überspringen, weil das zu Schäden am System führen kann. Der einzig sichere Weg, um bei einem Upgrade eine Version zu überspringen ist, eine Sicherung seiner persönlichen Daten zu machen und Kubuntu neu zu installieren oder jeweils von einer Version zur anderen zu aktualisieren. Wenn man beispielsweise 6.06 (Dapper) benutzt und auf 7.04 (Feisty) aktualiseren möchte, würde man zuerst auf 6.10 (Edgy) und dann auf 7.04 (Feisty) aktualisieren oder 7.04 (Feisty) neu installieren. Die Desktop CD (Live CD) bietet eine einfache Möglichkeit, die jeweils aktuelle Kubuntu Version auf dem eigenen Computer auf Kompatibilität zu testen, bevor man ein Upgrade durchführt.

Es wird im allgemeinen empfohlen die aktuellste Version von Kubuntu zu verwenden, da sie neue Hardware unterstützt und in der Regel noch weiter optimiert wurde und schneller läuft. Die LTS Version ist für Umgebungen (vor allem in kommerziellen/industriellen Umfeld) gedacht, die die gleiche Version für einen längeren Zeitraum behalten wollen und keine neuen/schnelleren/aktualisierten Versionen benötigen.

Mit diesem Befehl kann man herausfinden, welche Version von Kubuntu man benutzt:

lsb_release -a

Man sollte keine Pakete aus Fremdquellen verwenden, da diese ein Sicherheitsrisiko darstellen und darüber hinaus auch ein Upgrade verhindern oder verkomplizieren können. Wenn man EasyUbuntu oder Automatix (welche weder zu empfehlen sind, noch unterstützt werden) benutzt hat, wird man eventuell Probleme beim Upgrade auf eine neuere Version bekommen.

Unterstützte Versionen

Unterstützte Versionen von Ubuntu wurden getestet und sind zuverlässig und empfehlenswert für die tagtägliche Nutzung.