Konfiguration/Treiber/Installation des freien radeon-Treiber

Dieser Artikel ist für alle Versionen von Kubuntu gültig.


Da es von AMD/ATI für ältere Karten keine neuen FGLRX-Treiber mehr geben wird ist hier nun eine Anleitung für den freien radeon-Treiber.

Die Vorbereitung

Artikel Hinweis.png

Um die Anleitung vernünftig befolgen zu können sollte man sie ausdrucken.

Artikel Hinweis.png

Zuerst sollte man sich unbedingt die genauen Daten wie Frequenz und Auflösung seines Monitors besorgen, da wir diese Werte dringend benötigen!

Artikel Achtung.png

Die komplette Installation des Treibers findet ausschließlich auf der Konsole oder in einem Terminal-Fenster statt!

Artikel Wichtig.png

Die folgenden Schritte erfordern tiefe Eingriffe in das System und müßen genauestens befolgt werden!

Zunächst einmal starten wir den Terminal bzw. die Konsole. Von dort aus öffnet man zum Bearbeiten die Datei sources.list mit folgendem Befehl:

sudo nano /etc/apt/sources.list

Dieser Datei fügt man folgende Zeilen hinzu:

## ATI-Treiber
deb http://ppa.launchpad.net/tormodvolden/ppa/ubuntu maverick main
# deb-src http://ppa.launchpad.net/tormodvolden/ppa/ubuntu maverick main
## X Update
deb http://ppa.launchpad.net/ubuntu-x-swat/x-updates/ubuntu maverick main
# deb-src http://ppa.launchpad.net/ubuntu-x-swat/x-updates/ubuntu maverick main
deb http://ppa.launchpad.net/xorg-edgers/ppa/ubuntu maverick main
# deb-src http://ppa.launchpad.net/xorg-edgers/ppa/ubuntu maverick main

Statt "maverick" muß man natürlich seine eigene Version rein schreiben, also jaunty, lucid oder so.

Mit [STRG]+[x] beendet man nun nano und speichert natürlich die sources.list erst ab.

Artikel Achtung.png

Fremd-Pakete können Ihr System gefährden! Die Launchpad-Pakete sind NICHT ausgiebig getestet!

Nun entfernt man soweit vorhanden alle nicht benötigten fglrx-Daten mit dem folgenden Befehlen:

sudo sh ./fglrx-uninstall.sh
sudo apt-get remove --purge fglrx*

Hernach bringen wir unser System auf den neuesten Stand:

sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

Jetzt kommt der wichtigste Teil:

Die Installation und Konfiguration des Treibers

Dazu geben wir folgenden Befehl ein:

sudo apt-get install --reinstall libgl1-mesa-glx libgl1-mesa-dri xserver-xorg-core xserver-xorg-video-ati xserver-xorg-video-***

Je nach Karte bitte statt *** entweder radeon oder radeonhd angeben!

Nun müßen wir noch die /etc/X11/xorg.conf entweder verändern oder falls nicht vorhanden neu erstellen (DIES GILT AUCH FÜR LUCID LYNX!):

sudo nano /etc/X11/xorg.conf

Diese ändern wir nun abhängig von Karte und Monitor wie folgt ab:

Section "Monitor"
       Identifier      "MCM 1753"   # hier sollte der Name des Monitors stehen
       Option          "DPMS"
       HorizSync       30-65                  # abhängig vom Monitor
       VertRefresh     50-120                 # abhängig vom Monitor
EndSection

Section "Screen"
       Identifier      "Default Screen"
       Device          "Radeon 9600"          # Hier die Karten-Bezeichnung angeben
       Monitor         "MCM 1753"    # hier sollte der Name des Monitors stehen
       DefaultDepth    24
               SubSection "Display"
                       Viewport   0 0
                       Depth           24
                       Modes            "1280x1024" "1024x768"     # Der erste Wert wird für den Start des Desktops/GDM/KDM verwendet
               EndSubSection
EndSection

Section "Device"
       Identifier      "Radeon 9600"          # Hier die Karten-Bezeichnung angeben
       Driver          "radeon"               # Bitte den entsprechenden Treiber angeben (radeon/radeonhd/ati)
       BusID           "PCI:1:0:0"            # Je nach Karte
       Option          "AccelMethod" "EXA"
       Option          "BusType" "AGP"        # Je nach Karte
  1. Option "AGPMode" "4" # Je nach Karte
       Option          "AGPFastWrite" "1"     # Theoretisch erhöht dies die Geschwindigkeit, führt jedoch häufig zu Instabilitäten.
       Option          "ColorTiling" "1"      # Steigert die 3D-Performance erheblich und erhöht die Stabilität (Werte: 1/0)
EndSection


Die Kommentare hinter # müßen natürlich nicht mit angegeben werden. ;-)

Artikel Hinweis.png

AGPFastWrite ist mit Vorsicht zu genießen, da es bei mir z. B. im Browser die Schriften fast unleserlich gemacht hat!

Artikel Hinweis.png

Diese xorg.conf gilt so natürlich für mein System und sollte entsprechend dem eigenen System geändert werden!

Mit [Strg]+[x] abspeichern und dann mit:

sudo init 6

das System neu starten!

Artikel Wichtig.png

Auf keinen Fall irgend ein Programm beenden! Diese müßen unbedingt vom System selbst gekillt werden!

Nun sollte eigentlich alles funktionieren, aber garantieren kann ich das natürlich nicht!


TmoWizard