Konfiguration/Treiber/Jockey-KDE

Artikel Getestet.png

Dieser Artikel wurde getestet unter:

Einleitung

Häufig steht vor allem bei Hardwaretreibern die Lizenz oder aber auch ihr proprietärer Charakter einer Aufnahme in die Standardinstallation von Ubuntu entgegen. Selbstverständlich will man aber Hardware, die Treiber von Drittanbietern benötigt nicht ignorieren, sondern dem Nutzer einen möglichst einfachen Weg bieten diese so genannten "Third Party Drivers" zu installieren und in das bestehende System einzubinden.

Aus obigen Gründen existiert für Kubuntu die Eigenentwicklung Jockey. Mit Jockey können die Treiber von Drittanbietern verwaltet und bequem installiert werden, wobei verschiedene Oberflächen existieren, u.a. natürlich auch für KDE.

Bedienung

Jockey im Systemabschnitt
In der Standardinstallation von Kubuntu ist Jockey bereits vorhanden und startet sich sogar selbständig nach dem ersten Start und ist als grünes Symbol im Stil einer PCI Karte im Systemabschnitt der Kontrollleiste zu finden.

Wer Jockey von Hand starten möchte, der kann im K-Menü unter System => Hardware Treiber die Software auswählen. Auf der Konsole kann das Programm mit

kdesudo jockey-kde

gestartet werden.

Artikel Achtung.png

Jockey benötigt Root Rechte, um Software zu installieren und das System konfigurieren zu können.

Konfiguration

Jockey Hauptfenster
Jockey erkennt beim Start, welche Hardware eingesetzt wird und welche Treiber hierfür verfügbar sind. Im Folgenden kurz erklärt, wie man z.B. den proprietären Nividia Treiber installiert.

Die Bedienung von Jockey ist einfach. Man wählt einfach den gewünschten Treiber mit der Maus aus und wählt dann den Button "Aktivieren". Jockey beginnt hierauf den Treiber herunterzuladen und zu installieren.

Artikel Achtung.png

Man sollte während dieses Vorganges nicht gleichzeitig mit einem Paketmanager arbeiten, da diese nicht mit Jockey parallel verwendbar sind.

Nach der Installation ist meist ein Neustart erforderlich. Jockey signalisiert dies durch ein orangefarbenes Symbol. Nach erfolgtem Neustart wird Jockey noch einmal selbständig bestätigen, dass die gewünschten proprietären Treiber nun benutzt werden.
Artikel Hinweis.png

Die Aktivierung des Nvidia Treibers ist natürlich nur ein Beispiel, Treiber für andere Hardware kann durch ein identisches Vorgehen aktiviert werden.

Installationsvorgang
organgenfarbenes Symbol