Kubuntu benutzen/Tipps und Tricks/Zeitverzögerung

Artikel Getestet.png

Dieser Artikel wurde getestet unter:

Dieser Artikel ist für alle Versionen von Kubuntu gültig.

Artikel Experte.png

Diese Anleitung setzt tiefere Kenntnisse im Umgang mit deinem Kubuntu System vorraus. Verwende diese Anleitung bitte nur, wenn du weißt, was du tust. Besonders bei Einsteigern besteht die Gefahr, dass das System beschädigt wird!

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Manchmal ist es wünschenswert, ein Programm mit etwas Verzögerung zu starten, um zum Beispiel zu warten, bis die Netzwerkverbindung steht. Das lässt sich über ein Skript im Autostart Ordner relativ einfach realisieren. Um diesem HowTo zu folgen sollte man allerdings bereits wissen was eine Kommandozeile ist.

Vorbereitung

Bevor man sich daran macht Programme mit Verzögerung zu starten sollte man sich überlegen, welche Programme man nach der Anmeldung benötigt oder ob man lieber die gesamte, alte Sitzung wiederherstellen möchte. In letzterem Fall sollte man lieber auf ein Vorgehen nach diesem Artikel verzichten.

Deaktivieren der Sitzungsverwaltung

Zuerst öffnet man die Systemeinstellungen und wählt den Reiter Erweitert und anschließend Sitzungsverwaltung. Nun wählt man unter Bei der Anmeldung den Punkt Mit leerer Sitzung starten aus. Alternativ kann man auch die mit Zeitverzögerung zu startenden Programme in dem Textfeld darunter eintragen.

Anlegen der Skripte

Nun legt man für jedes Programm, dass man starten möchte ein Skript unter ~/.kde/Autostart/ an. In diese Skripte schreibt man folgendes:

#!/bin/bash
sleep TIME
PROGRAMM

in den Skripten ersetzt man TIME durch die Zeit in Sekunden, die vergehen soll bis das Programm startet und PROGRAMM mit dem Programmaufruf für die Kommandozeile.

Zuletzt muss man die Skripte noch ausführbar machen dies erledigt man mit:

chmod a+x ~/.kde/Autostart/*

Bei dem nächsten Anmelden sollten die neuen Verhaltensweisen aktiv werden.